Du befindest Dich hier: Startseite » Räucherofen selber bauen

Räucherofen selber bauen

Räucherofen Selbstbau-Anleitung

Räuchern ist eine der ältesten Konservierungs- und Zubereitungstechniken für Fisch und Fleisch. In Räucheröfen verschiedener Größen wird zum Räuchern ein Holzfeuer entfacht, dessen Rauch in das Räuchergut einzieht und ihm seinen charakteristischen Geschmack verleiht. Geschmacksvarianten lassen sich zum einen durch die Dauer des Räuchervorgangs, zum anderen durch die Art des verwendeten Holzes erzielen. Besonders gut eignet sich Buchenholz zum Räuchern, das als Holzchips, Räuchermehl oder Späne erhältlich ist. Wer Geräuchertes mag und gerne frisch zubereitetes Fleisch oder Fisch isst, sollte darüber nachdenken, sich einen eigenen Räucherofen zuzulegen. Insbesondere dürfte dies für Jäger und Angler zutreffen, die ihre Beute auch selbst zubereiten möchten. Sofern Du keine größeren Mengen verarbeiten willst, kannst du dir mit etwas handwerklichem Geschick einen kleinen Räucherofen auch selbst bauen.

Materialien für einen Räucherofen – Holz, Stein oder Metall?

Öfen zum Räuchern können grundsätzlich aus Holz, Stein oder Metall gebaut werden. Bei einer Räucherkammer aus Nut- und Federbrettern wird das Räucherfeuer zumeist nicht in der Kammer selbst entfacht, sondern über ein Rohr dorthin geleitet. Für einen stabilen Ofen aus Mauersteinen solltest du 11,5er Steine verwenden, damit die Konstruktion stabil wird. Das Räuchern mit Kaltrauch ist, ähnlich wie beim Holzräucherofen, kein Problem. Schwieriger ist es dagegen bei einem Steinräucherofen die Temperatur zu regulieren. Wird die Hitze zu groß, steigt sie im Räucherofen nicht gleichmäßig auf, befeuert man zu wenig, werden die zum keimfreien Räuchern notwendigen 90 bis 100 Grad nicht erreicht. Ein Räucherofen aus Metall hat den Vorteil, dass er von allen denkbaren Varianten am leichtesten selbst zu bauen ist. Die folgende Bauanleitung schildert die einfachste Variante, sich einen Räucherofen selbst herzustellen.

Materialien und Werkzeuge

Für den Bau eines Räucherofens benötigst du folgende Materialien und Werkzeuge: Eine Tonne mit einem Aluminiumdeckel, ein Heizelement, wobei es sich um eine Kochplatte oder einen Hitzestab aus einem Elektrogrill handeln kann. Darüber hinaus wird ein runder Grillrost benötigt, der dem Durchmesser der Tonne entspricht und in sie hereinpasst sowie eine alte Pfanne oder eine Metallschale, ein Räucherthermometer, eine Metallhülse und zum Zusammenbauen einen Akkuschrauber, Schrauben und Metallwinkel.

Der Bauvorgang

Als erstes wird in direkt über dem Tonnenboden ein Loch gebohrt, durch das Du das Kabel des Heizelements führen kannst. Im Inneren der Tonne muss das Kabel durch eine Metallhülse geführt werden, damit es nicht anschmort. Schließlich fixierst Du das Heizelement auf dem Tonnenboden. Dann werden auf halber Höhe Löcher in die Tonne gebohrt, um die Metallwinkel anzubringen. Sie sollten den Grillrost halten. Natürlich ist es auch möglich, in den Räucherofen mehrere Roste einzubauen. Anschließend bohrst Du in den Deckel der Tonne noch ein Loch, so dass das Räucherthermometer dort eingeführt werden kann. Um den fertigen Räucherofen in Betrieb zu nehmen, füllst Du die Pfanne bzw. Metallschale mit leicht gewässertem Holzmehl oder Holzspänen. Dann nur noch das Räuchergut auf den Rost legen, mit dem Deckel die Tonne verschließen und mit dem Räuchern beginnen.

Räucherofen Selbstbau-Videos

Für’s Raussuchen der folgenden Videos wäre ein Like auf die Seite super, vielen Dank!


Fische und Forelle räuchern – Räucherofen selbst gebaut

In diesem Räucherofen-Selbstbau-Video wird gezeigt, wie man mit einfachen Mitteln und mit Hilfe von zwei Behältern ein sehr guter und wirkungsvoller Räucherofen gebaut werden kann.

Räucherschrank selbst gebaut




Tolles Video, welches einen Gas-Räucherschrank zum Selbstbauen zeigt, mit allerlei Details als Anregung für das eigene Projekt. Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich dieser Räucherschrank an 1-2 Wochenenden zusammenbauen. Weitere Informationen zum Räucherofen Selbstbauen gibt es auch hier bei Handwerker.de
0 / € 0